News

Piraten verabschieden ihr Wahlprogramm und stellen ihre Kandidaten für die Kommunalwahl auf

Kommunalwahl 2018: Kieler Piraten wollen Rathaus entern

Kandidaten der Piraten
Kandidaten der Piraten zur Kommunalwahl in Kiel 2018

Die Kieler Piraten haben auf ihrem Kreisparteitag am Samstag ihr Wahlprogramm für die Anfang Mai stattfindende Kommunalwahl verabschiedet. Unter dem Wahlkampfmotto „Deine Freiheit – selbstbestimmt mitbestimmen“ wollen sie am 6. Mai in die Ratsversammlung einziehen. Außerdem stellten sie ihre Kandidatenliste auf. Spitzenkandidat ist der Naturschutzbiologe Andreas Halle (42). Platz zwei holte die Landesvorsitzende der Piratenpartei und Studentin der Rechtswissenschaft Friederike Mey (26).

„Keine andere Partei hat die mit der Digitalisierung verbundenen Veränderungen so frühzeitig erkannt wie wir“, sagt Spitzenkandidat Halle, der mit den PIRATEN in Fraktionsstärke ins Kieler Rathaus einziehen will. Handlungsbedarf für Kiel sieht Halle auch in den Bereichen Mobilität, saubere Luft, Gesundheit und Bürgerrechte als Teil des sozialen Lebens. Ihre Pläne für diese und weitere Themenfelder haben die PIRATEN in ihrem vierseitigen Kommunalwahlprogramm festgehalten.

„Die Privatsphäre, das Arbeitsleben, die öffentliche Infrastruktur, all diese Bereiche sind im Wandel begriffen und wir liefern seit jeher Antworten dazu. Wenn etwa der Staat Trojaner entwickelt, um unser Privatleben zu durchleuchten, dann stehen wir auf und mahnen eine transparente Staatsführung an. Wenn in kurzer Zeit alte Berufe verschwinden und neue entstehen, dann fordern wir ein Grundeinkommen, das den Menschen die Angst nimmt und sie damit befähigt, den Wandel für sich zu nutzen. Den zügigen Netzausbau für ein schnelles Internet fordern wir seit sehr langer Zeit. Diese vorausschauende Grundhaltung schreiben wir in unserem aktuellen Wahlprogramm für Kiel fort. Ich bin deshalb absolut zuversichtlich, dass wir am 6. Mai ein gutes Ergebnis erreichen werden.

Richtig ist, dass wir als junge Partei mit sehr offenen, basisdemokratischen Strukturen am Anfang einen holprigen Start hingelegt haben. Inzwischen sind wir deutlich erwachsener geworden und weil die etablierten Parteien im Moment eher unsortiert handeln, wirkt unsere sehr beständige Grundhaltung verlässlicher. Gegenüber den Neopopulisten, die einfach nur zurück ins 19. Jahrhundert wollen, sind wir sensationell modern und zukunftsorientiert. Dies drückt sich auch in unserem Wahlkampfmotto aus, dass alle Bürger dazu aufruft, sich am Update der Demokratie zu beteiligen: ‚Deine Freiheit – selbstbestimmt mitbestimmen‘

Die Möglichkeiten zur Mitbestimmung wollen und werden wir verbessern – versprochen.“

Das Wahlprogramm der Piraten für die Kommunalwahl 2018 in Kiel: 
https://www.kiel-holen.de/wahlprogramm/

Die Liste der Kandidaten: https://www.kiel-holen.de/kandidaten/

_______
Kontakt:
Piratenpartei Kreisverband Kiel
Andreas Halle
E-Mail:
Tel.: 0431 / 530 28 190
Mobil: 0176 577 30 206

Fotos zur freien Verwendung:

Kandidaten der Piraten
Kandidaten der Piraten zur Kommunalwahl in Kiel 2018
Andreas Halle, Spitzenkandidat der Piraten
Andreas Halle, Spitzenkandidat der Piraten für die Kommunalwahl in Kiel
Kandidaten der Piraten
Kandidaten der Piraten zur Kommunalwahl in Kiel 2018

0 Kommentare zu “Kommunalwahl 2018: Kieler Piraten wollen Rathaus entern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.